Quick-Anfrageformular

Koerner bietet über 20 Jahre Erfahrung und Forschung, weltweite Patente und Kunden in 50 Ländern der Erde.

Quick-Anfrageformular
 -  = 14
Ob Anlagenkonzept, Beizbehälter oder komplette Verzinkungsanlage:
Unser Leistungsspektrum erfüllt Ihre Anforderungen. Punktgenau.

Heizplatten

Nachträglich integrierbar

Um die Chemikalien der Vorbehandlungsbäder, wie z.B. Entfettung, Flux oder immer öfter auch Beizen auf das optimale Temperaturniveau zu bringen, werden KVK-Heizplatten eingesetzt.

Diese wurden speziell für den rauhen Betrieb in Feuerverzinkungsanlagen entwickelt. Die Beheizung der Bäder erfolgt mittels Heißwasser, überhitztem Wasser oder Dampf, je nachdem, welcher Wärmeträger von unseren Kunden bevorzugt wird.

Durch die während des Aufheizprozesses entstehende natürliche Konvektion wird eine Zwangsumwälzung der Chemikalien erreicht, wodurch eine externe Umwälzung der Badflüssigkeit nicht notwendig ist (keine Chemiekreiselpumpen, keine Ventile, etc.)
Körner liefert auch die passende Temperaturregelung.

Die KVK-Heizplatten können auch nachträglich in bereits bestehende Behälter integriert werden.

Die KVK-Vorteile

Der KVK-Vorsprung Der KVK-Vorsprung Koerner bietet über 20 Jahre Erfahrung und Forschung, weltweite Patente und Kunden in 50 Ländern der Erde.
» mehr

Anlagen auf der ganzen Welt

Cairo & Jeddah – Helal Elsewedy Cairo & Jeddah – Helal Elsewedy Die erste Verzinkungsanlage lieferte Koerner bereits 1999 nach Cairo, zwei weitere Anlagen in Cairo und Jeddah folgten.
» mehr